Vergangene Moot Courts

Hier finden Sie Informationen zu den Moot Courts der vergangenen Jahre.

Nuremberg Moot Court 2017

Es waren vier anstrengende Tage, anstrengend für das Team von ICLU und der INPA in der Vorbereitung und Durchführung, anstrengend auch für die 33 teilnehmenden Teams, darunter auch eines der FAU. Es waren aber auch vier Tage voller Spannung, vielen Lernerfahrungen und tollen Begegnungen. Am Ende konnte der Richter am Internationalen Strafgerichtshof Professor Dr. Bertram Schmitt auch das Siegerteam verkünden: Das Team der Strathmore Universität aus Kenia, die am Ende knapp vor der National University of Kyiv-Mohyla Academy aus der Ukraine die Nase vorn hatten. Nach dem Moot Court 2017 ist vor dem Moot Court 2018 – die Planungen beginnen schon wieder. Ein großer Dank an alle, die mitgeholfen haben, dass die 33 Teams mit ihren 180 Studierenden so toll betreut wurden und der Wettbewerb so reibungslos abgelaufen ist. Gratulation auch an das FAU-Team, das es spektakulär in die Endrunde am Samstag geschafft hatte und sich dann aber den späteren Finalisten aus Kyiv geschlagen geben mussten.

Nuremberg Moot Court 2016

Die Teilnehmer des Nuremberg Moot Court 2016

Im Sommer 2016 ging es für die Teams im Nuremberg Moot Court um einen Offizier der Streitkräfte der Republik Astor. General Sandheaver hatte in einem Grenzkonflikt unter anderem Kindersoldaten rekrutiert und Selbstmordangriffe auf die Zivilbevölkerung befohlen. Die Anklage hatte nun die Vorverfahrenskammer des Internationalen Strafgerichtshofs davon zu überzeugen, das Verfahren gegen den Beschuldigten zu eröffnen während die Verteidigung genau dies zu verhindern suchte.

100 Studierende aus über 20 Ländern und vier Kontinenten sorgten nicht nur für eine einmalige internationale Atmosphäre, sondern beeindruckten die ebenfalls von vier Kontinenten nach Nürnberg gekommenen Richter auch immer wieder mit ihrer klaren und stichhaltigen Argumentation, mit ihrem Engagement und ihrer Begeisterung für den Moot Court.

Wir gratulieren herzlich dem Team der National University of Singapore, das den ersten Platz gewonnen hat. Den zweiten Platz errang das Team der University of San Paolo in Brasilien. Der Preis für den besten Schriftsatz der Anklage ging an die Maastricht University in den Niederlanden, derjenige für den besten Schriftsatz der Verteidigung an die Jagiellonian University in Polen.

Als bester Sprecher des Wettbewerbs wurde Hiew E-Wen Joshua von der National University of Singapore, als zweitbeste Sprecherin Amina Amran Yusuf Mohamed von der Strathmore University in Kenia ausgezeichnet. Bester Sprecher in Halbfinale und Finale war Daniel Mendes Bioza von der University of San Paolo.

Den Sachverhalt des Moot Court 2016 finden Sie hier, die als Gewinner ausgezeichneten Schriftsätze hier (Anklage) und hier (Verteidigung).

Nuremberg Moot Court 2015

Das Team der FAU aus dem Jahr 2015 in eier Verhandlung

Das Team der FAU im Gerichtssaal

2015 erhob die Anklagebehörde Vorwürfe gegen Ms. Minsa, die in einer militärischen Forschungseinheit Menschenversuche durchgeführt hatte.

Den Sachverhalt finden Sie hier. Den ersten Platz im schriftlichen Verfahren belegten gemeinsam die Teams aus der Ukraine und Brasilien, deren Arbeiten Sie hier und hier finden.

Besonders gefreut haben wir uns außerdem, dass der Bayerische Rundfunk am 31.07.2015 im „regionalZeit-Gespräch“ einen Podcast zum Moot Court ausgestrahlt hat, den sie hier anhören können.

Bilder finden Sie auf unserer Facebook-Seite sowie bei der Akademie.

 

 

Der Nürnberger Prozess

Link zum Lehrstuhl

Bild