Navigation

Nuremberg Forum 2016

Am 04. und 05. November 2016 wird die Internationale Akademie Nürnberger Prinzipien das zweite jährliche Nuremberg Forum veranstalten. Thema werden die Verabschiedung der Nürnberger Prinzipien im Jahre 1946 und ihre Entwicklung in der Rechtsprechung internationaler Strafgerichte seither sein.

Die Verabschiedung der Nürnberger Prinzipien durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen war nichts weniger als ein Meilenstein für die Entwicklung des modernen Völkerstrafrechts. Diese sieben Maxime, die seinerzeit dem Statut des Internationalen Militärgerichtshofs Nürnberg entnommen wurden, der soeben die deutschen Hauptkriegsverbrecher abgeurteilt hatte, waren seither Antrieb und Gegenstand etlicher Bemühungen unterschiedlicher Akteure, insbesondere um die Errichtung internationaler Strafgerichtshöfe. Heute bilden sie elementare Grundlagen des Völkerstrafrechts.

30_Tafel Nürnberger Prinzipien

Eine Tafel listet heute im Memorium Nürnberger Prozesse die sieben Nürnberger Prinzipien auf

Das Nuremberg Forum 2016 wird sich gesondert mit jedem einzelnen der Prinzipien im Rahmen eines eigenen Panels befassen. Im Mittelpunkt stehen dabei jeweils ungeklärte und umstrittene Aspekte. Die bisherige Ausformung der Prinzipien durch die diversen internationalen Strafgerichte soll ebenso beleuchtet werden wie mögliche Szenarios ihrer zukünftigen Ausgestaltung. Ausdrücklich versteht sich die Veranstaltung als Forum für Teilnehmer aus Wissenschaft und Praxis, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Nürnberger Prinzipien zu diskutieren.

Nach einer Key Note Speech, die Professor William Schabas halten wird, werden als Gäste u.a. Professores Chandra Lekha Sriram, Harmen van der Wilt und Alexander Zahar erwartet. Außerdem werden etwa François Roux und Steven Kay QC sprechen, David Tolbert wird eines der Panels moderieren.

Als Moderator wird auch Professor Safferling zugegen sein, der am 05. November von 09.00h bis 10.30h das vierte Panel leiten wird, das sich mit der Berufung auf höhere Befehle unter dem Regime von Art. 33 des Rom-Statuts beschäftigen wird. Hauptredner wird Professor Charles Garraway sein, dem Professor Yoram Dinstein antworten wird.

Weitere Informationen finden sie auf der Seite der Akademie.

Weitere Hinweise zum Webauftritt